Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Hallo an Alle!

Mir geht es leider im Moment gar nicht gut und ich habe diese Seite gefunden und mich entschlossen über meine Probleme zu schreiben.

Ich habe eine Zwanghafte Persönlichkeitsstörung sowie auch eine ängstlich-depressive Störung und mache seit vier Jahren eine Psychoanalyse- drei Mal in der Woche im Liegen. Vorher habe ich etwas mehr als ein Jahr eine Systematische Psychotherapie gemacht. Das hat mir alles schon sehr gut geholfen, vor allem die Analyse. Seit ca. zwei Monate geht's mir aber zunehmend schlechter. Ich habe seit ungefähr drei Monate einen neuen sehr lieben Freund und ich habe agressive Zwangsgedanken gegen ihm entwickelt und das macht mich sehr fertig. Meine Analytikerin sagt nicht viel, sie versucht das alles zu deuten, aber es hilft mir nicht wirklich.

Das aktuellste was mich im Moment beschäftigt ist eine Situation letzten Montag Abend mit dem Freund. Wir legen uns schlafen und er ist ziemlich schnell eingeschlafen. Ich war noch wach und er hat dann ziemlich laut geschnarcht und ich habe dann meine Arm über sein Oberkörper ausgestreckt und ihm geschüttelt damit er aufhört. Dann habe ich mich gefragt, wie ich meinen Arm an seinem Körper hingelegt habe und ob sie eh nicht zu nah am seinem Hals war. Ich habe mir mit meinem Handy dann Licht gemacht und musste diese Bewegung noch drei Mal wiederholen (es ist eh völlig absurd und fraglich ob es haargenau diesselbe Bewegung war). Dann war ich irgendwie beruhigt, als ich gesehen habe, dass meine Arm eh keine so gefährliche Bewegung gemacht hat. Und dann kamm aber das schlechte Gewissen warum ich den Zwang nachgegangen bin und ob ich vielleicht potenziell gefährlich bin, weil ich diese Bewegung so wiederholt habe. Das das schon eine Handlung ist und nicht nur ein registrieren von Gedanken.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand Zeit und Lust hat diese Situation hier zu lesen und zu kommentieren!

Ich möchte dazu sagen, dass mich dieser Forum den letzten Monat sehr begleitet hat und bin sehr froh, dass es ihm gibt! Möchte mich auch bei der Frau Ulrike S. sehr bedanken mit die ich schon auch telefoniert habe und die sich wirklich Zeit für mich genommen hat!

Möchte mich für meine Schreibfehler entschuldigen! Deutsch ist nämlich nicht meine Muttersprache.

Alles Gute an Alle!

Lea

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Folgende Zeilen aus meinem Buch möchte ich Dir nicht vorenthalten:

"Von morgens bis abends sind wir mit Idealen konfrontiert: von den Idealen, wie wir aussehen müssen und uns zu kleiden haben, wie wir uns ernähren sollen, wie viel Erfolg wir haben müssen, mit welchen Statussymbolen wir uns umgeben sollten, welche Umgangsformen angebracht sind, wie oft und in welchen Positionen wir Sex haben sollten, welche Handlungen und Gedanken zulässig sind und welche nicht, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben, bis hin zu den Fragen, was ein einigermaßen gebildeter Mensch wissen sollte und was gerade "in" oder "out" ist. So sind viele von uns auf einer ständigen Jagd nach Optimum und bemüht, ein möglichst ideales Leben zu führen. Das ist nicht nur unglaublich anstrengend, es ist auch unmöglich und daher auf Dauer notwendigerweise ziemlich frustirierend. Keinem von uns kann es gelingen, allen diesen Idealen gerecht zu werden, so sehr er sich auch anstrengen mag. Und je größer die Bemühungen, umso größer wird meist unsere Unzufriedenheit mit uns selbst. Unsere Seele aber bleibt auf der Strecke. Denn: Die Seele tankt nicht im Idealen, sondern im Normalen, im Indiviuellen.
Nämlich dann, wenn wir einfach so sein können, wie wir sind: menschlich normal, jeder von uns mit seinen Fehlern und Schwächen. Die Seele entspannt und tankt im "erlaubten In-Perfektionismus". [nicht Perfektsein] Dort können wir so sein, wie wir sind: individuell verschieden und nicht ideal gleichartig."

  1Marco von Münchhausen: Wo die Seele autankt. Die besten Möglichkeiten, Ihre Ressourcen zu aktivieren. - Frankfurt/New York: Campus Verlag 2004, S. 30

Allerdings rate ich nicht dazu, das Buch zu lesen, solange man an der Zwangserkrankung leidet. Dafür ist es nicht geschrieben. Hilfreiche Literatur für Zwangspatienten und Angehörige haben wir eigens aufgelistet!

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Theresa

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Angelika Lakatos / Hans Reinecker Ein Therapieleitfaden für Therapeuten

Kurzbeschriebung
Das Buch behandelt eine konkrete und praxisnahe Darstellung des verhaltenstherapeutischen Vorgehens bei Zwangsstörungen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden kognitive Techniken die im Detail aufgeführt werden. Das in der Praxis erprobte Vorgehen ist nach neuen theoretischen Befunden aufgebaut und wird durch viele Fallbeispiele erläutert. Insbesondere für Praktiker bietet das Therapiemanual eine wertvolle Hilfe im Umgang mit Zwangspatienten.

Autorenportrait
Prof. Dr. Hans Reinecker ist Lehrstuhlinhaber für Klinische Psychologie/Psychotherapie an der Universität Bamberg.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Es freut mich, Dir mitteilen zu können, dass unsere neue Seite seit vorgestern online ist. Ein ganz herzliches Dankeschön meinem lieben Mann Josef. Er übersiedelte den gesamten Inhalt auf ein aktuelleres, übersichtlicheres System. Die bisher eingelangten Beiträge mussten wir mit dem vorgestrigen Datum übernehmen, neu einlangenden Beiträge werden wieder aktuell datiert. Alle Mitglieder müssen wir leider bitten, sich erneut anzumelden, anders ließ es sich nicht lösen. Einzelheiten werden wir in der nächsten Zeit noch ändern, aber grundsätzlich sollte alles laufen. Bei Unklarheiten bitte einfach melden. Liebe Grüße Theresa

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das www.zwaenge.at-Logo wurde von einer Betroffenen in ihrer schweren Zeit gezeichnet und uns zur Verfügung gestellt. Damit ist es ihr gut gelungen, Angehörigen und Außenstehenden Einblick in die Gefühlswelt eines Zwangserkrankten zu gewähren.

Liebe "Zoe" - nochmals ganz herzlichen Dank dafür, ist echt eine Bereicherung für unsere Seite!!