Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Habe eine Frage: Kann es sein, dass "Lachgedanken" auch zum Zwang werden? Ich beschreibe mal näher, ich lese zb. in der Zeitung, dass jemandem etwas passiert ist und mir fällt dann ein Lachen ein, so in der Art Schadenfreude, obwohl ich so nicht bin? Ich finde es furchtbar wenn jemandem etwas passiert und mir fällt dann aber immer wieder so ein Lachen dazu sein. Oder ist das schizophren?! Mache mir ernsthafte Sorgen! Warte auf eine Anwort! LG Nelly79

Kommentare   

#2 Super User 2016-06-20 19:45
Liebe Nelly79!

Wenn man über solche schrecklichen, negative Probleme lacht, dann ist das ein Form von Agressionsverarbeitung. Agressionsabbau, weil du es sonst nicht verarbeiten könntest.

Liebe Grüße
Herbert
#1 Super User 2016-06-20 19:45
Liebe Nelly!

Bitte entschuldige, ich habe soeben entdeckt, daß ich auf Deine Anfrage noch nicht geantwortet habe. Hiermit möchte ich es aber gerne nachholen!

Ich kann Dir von mir selbst erzählen, daß ich auch solche Gedanken und Ängste hatte. Beispielsweise beim Kondolieren hatte ich immer das Gefühl in jenem Moment einen lachenden Gesichtsausdruck zu haben, was ich natürlich auf gar keinen Fall wollte!
Also ich kann Herbert hier nicht beipflichten.
Bei mir jedenfalls hatte es mit Agressionsverarbeitung nicht zu tun.
Es war eben auch der Zwang!!

Wie geht es Dir mittlerweile?
Hast Du Lust, Dich wieder einmal zu melden?

Liebe Grüße einstweilen

Theresa

You have no rights to post comments