Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Hallo zusammen?

Ich leide seid ca 2 Jahren unter Zwangsgedanken, die ich bis vor kurzem wirklich gut im Griff hatte.

Doch nun schleicht sich leider wieder ein neuer Gedanke ein, der für mich bis jetzt am schlimmsten ist weil ich wirklich angst habe, verrückt zu werden.

Ich weiß schon gar nicht wie ich das beschreiben soll aber ich werde es jetzt einfach mal versuchen.

Vielleicht noch kurz zu meiner Vorgeschichte:

Ich war schon immer ein sehr sensibler und unsicherer Mensch, mit sehr sehr schlechtem Selbstbewusstsein, dass sich folgendermaßen äußert:

 

- ich habe angst mein wahres ICH zu zeigen

- ich habe ständig das Gefühl,  mich verstellen zu müssen nur um bei anderen gut dazustehen weil ich angst vor Ablehnung habe 

- ich komme mir oft ungeliebt und unsympathisch vor

- ich fühle mich von anderen oft angegriffen 

-  Bei einem Fehler mache ich mir oft selbstvorwürfe 

 

So nun ist es jetzt soweit gekommen, dass ich mich gefragt habe , wer ich denn jetzt wirklich bin weil ich mich vor anderen immer verstellt habe, außer bei Menschen die mir sehr vertraut sind wie zb ( Mama, Freund usw )

Seit ich mir diese Frage gestellt habe, habe ich ständig den Drang meine Gedanken überprüfen zu müssen, ob ich normal bin oder ob ich anders als andere Menschen denke...ständig auch die Frage wer bin ich denn überhaupt, schauspieler ich etwa bei anderen die ganze zeit oder bin ich das wirklich??! Es geht sogar so weit, dass ich bei jedem Satz, den ich jemandem erzähle, überprüfen muss, ob ich das jetzt wirklich so gemeint habe oder ob ich mich in diesem Moment wieder verstellen musste...versteht ihr wie ich meine? Ich habe angst verrückt zu werden weil ich jeden einzelnen Gedanke überprüfen muss um zu kontrollieren, ob ich normal bin oder in die Klinik muss...das ist furchtbar, dass ich wirklich nicht mehr weiß wie es weiter gehen soll.

Ich habe diese Gedanken seit ca einer Woche und habe es auch schon meiner Therapeutin erzählt, die jetzt allerdings im Urlaub ist. Auch sie hat mir bestätigt, dass es sich definitiv um einen Kontrollzwang der eigenen Gedanken handelt und ich deswegen aber nicht verrückt bin. Ich habe ihr dann verschiedene Gedanken aufgezählt, auch von früher nur um mich zu vergewissern, dass all meine Gedanken, die ich jemals hatte normal sind... 

Können zwänge und ein schlechtes Selbstbewusstsein zusammen hängen? Ich hoffe ihr denkt jetzt wirklich nicht, dass ich verrückt bin...hört sich das nach zwang an? Ohje so viele Fragen in meinem Kopf...ich bin so verunsichert, dass ich meinen Freund ständig fragen muss,  ob ich denn normal wirke...er konnte mir das zum glück bestätigen...das hat mich etwas beruhigt.

 

Mir geht es gerade nur so schlecht dass ich sogar nicht mal mehr arbeiten gehen kann weil ich mich vor angst mehrmals übergeben muss nur weil ich befürchte nicht normal zu sein...dieses Gefühl ist so schrecklich.

 

Wenn irgendjemand nur ansatzweise schonmal ähnliche Gedanken hatte,  dann bitte meldet euch. Ich möchte einfach nicht alleine mit diesem Problem sein. 

 

Danke fürs lesen und lg !!! 

 

 

 

You have no rights to post comments