Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Hallo mein Name ist Samira. Ich litt früher schon an Zwängen, die aber immer nach einigen Monaten selbst wieder besser wurden. Nun leide ich seit ca. 5 Monaten wieder an Zwängen. Ich ging diesmal auch schnellst möglich zu einem Therapeuten.

Nun, es ist so, daß meine Zwänge ständig wechseln. Ich leide an Zwangsgedanken verschiedener Art.

Mein Therapheut behandelt immer das jeweilige Thema das mir gerade zu schaffen macht. Das Problem dabei ist aber, es kommt immer wieder etwas, und wieder und wieder. Nun bin ich beim Überlegen, ob ich einen Therapheutenwechsel mache. Ich weiß teilweise nicht mehr was ich machen soll; wie ich eine Besserung erreichen kann.

Was mir hilft ist, wenn ich mich einfach ablenke. Heute ist aber wieder ein schlechter Tag und ich steigere mich wieder in ein Thema hinein, bis ich nicht mehr weis wo mir der Kopf steht. Manchmal habe ich Angst, daß ich da immer weiter rein komme, und wie dann wieder einen Weg heraus finden?

Kann mir jemand einen wirklich guten Therapheuten im Raum Linz/Salzburg empfehlen? Ich würde mich auch oft gerne austauschen aber meinen freund kann ich auch nicht dauernd nerven.

l.g. samira

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hallo. Ich bin 18 Jahre alt und brauche ganz dringend Hilfe. Ich leide seit zirka drei Jahren an einer Depression, Zwangs und Angsstörung, und bin am verzweifeln. Ich war schon mal in einer Klinik für zwei Monate und bin seit einem Jahr in Behandlung. Es ist zwar besser,aber noch immer unerträglich. Ich habe immer Angst, dass ich durch meine Gedanken jemanden was antun kann und habe auch Angst, dass ich plötzlich schiele oder mein Bauch größer wird. Dann muss ich zwanghaft zu meiner Mutter gehen und fragen, ob das wirklich so ist, oder ich schreibe auf, dass nichts ist. Manchmal gehts, dass ich mich gedanklich beruhigen kann, aber halt auch nur zwanghaft. Ich bilde mir auch immer ein, dass mich keiner mag, weil ich vl komische Sachen mach und weil ich es mir so doll einrede, spricht dann wirklich keiner mir mir :( Auch meine Depression macht mir zu schaffen. Ich bin jeden Tag tot unglücklich, könnt nur heulen, komm mit meinem Äußeren nicht zurecht, finde mich hässlich, habe dadurch kein Selbsbewusstsein und wenn mich wer ausbessert, sehe ich alles als Kritik. Mein größtes Problem ist aber die Angst von der Gesellschaft. Es hat alles in der Schule angefangen, die Lehrerin und die Jungs in meiner Klasse mobbten mich, meine Freunde waren ungerecht zu mir und mein Zwang, dass ich meiner Mutter was sagen musste, qäulte mich 8 Stunden lang. Dadurch war ich einfach nicht mehr ich selbst. Jetzt will ich in die Lehre umsteigen, weil Schule gar nicht mehr geht, habe aber wieder davor angst.... Ich zeichne und schreibe leidenschaftlich gern, mach mich aber immer selber runter, und dadurch wird es dann wieder zwnaghaft und macht keinen Spaß mehr. Kennt das wer? Ich kann einfach nicht mehr!!!! Ich hoffe, es kann mir jemand einen Rat geben und helfen, bin nämlich wirklich schon am verzweifeln